Nach Corona Infektion

Haimbuchner ist glücklich im Landtag retour

„Er ist wieder da“, posteten etwas überambitionierte Fans ein „cooles“ Video. Wie auch immer: FPÖ-Chef LH-Vize Manfred Haimbuchner ist nach seiner schweren Covid-Erkrankung am Donnerstag ins Amt zurückgekehrt und „sehr glücklich“. Auch FPÖ- Landtagspräsident Adalbert Cramer ist wieder retour.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Schrittweise“ wolle er sein Arbeitspensum steigern, mit der Landtagssitzung gestern, Donnerstag. Rhetorisch ist Haimbuchner aber schon voll da: „Die Rückkehr in meinen Beruf, der für mich tatsächlich auch eine echte Berufung darstellt, gibt mir heute die Gewissheit meine schwere Erkrankung wirklich überstanden zu haben. Ich spüre heute auch, dass ich in den persönlich herausfordernden Wochen enorm viel Kraft und Willensstärke schöpfen konnte, die ich nun zum Wohle Oberösterreichs einsetzen kann. Das macht mich sehr glücklich“, so seine Botschaft.

Haimbuchner war 14 Tage im Spital, davon 8 Tage auf Intensiv. Cramer hatte es weniger schlimm erwischt, aber auch er war im Spital. Im Landtag sprühte er nur so vor Humor, meist auf eigene Kosten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 03. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)