12.04.2021 23:50 |

GUTEN MORGEN

Osterruhe bis Mai | Kanzler-Kandidat

Was für eine Mischung an Neuigkeiten aus der Corona-Welt allein am Montag: Zunächst der Weckruf einer Intensivstation-Pflegerin im Ö1-Morgenjournal, die von jungen Patienten berichtete, die in Todesangst weinen, von Menschen, die schreien, es sei zu früh zu sterben. Andererseits Neuinfektionszahlen unter dem Wert der Vorwoche. Und Hoffnungen, dass ein eher banaler Asthmaspray gegen schwere Covid-Krankheitsverläufe wirkt. Lockerungen in Tschechien, Großbritannien, Slowenien. Aber auch: Die weitere Verlängerung des als „Osterruhe“ bezeichneten harten Lockdowns in Wien. Nun nicht nur um eine weitere Woche, sondern gleich bis Anfang Mai, die Schulen, so Bürgermeister Michael Ludwig, sollen ab dem 26. April zum Präsenzunterricht zurückkehren. Während der burgenländische Landeshauptmann Doskozil Montag Abend noch offen ließ, ob sein Bundesland bei der Lockdown-Verlängerung mitgehen werde, signalisierte die niederösterreichische Landeshauptfrau Mikl-Leitner, dass sich ihr Land „bis auf weiteres“ den Wiener Maßnahmen anschließe. Ja, und dann war auch noch der sogenannte „Grüne Pass“ ein Thema. Er soll Geimpften, Getesteten und Genesenen Reisen erlauben und nach Einigung von 13 EU-Ländern spätestens ab Juni umgesetzt werden. Das wiederum glauben die Menschen genauso wenig wie viele andere Versprechungen in Sachen Corona, wie auch die aktuelle „Frage des Tages“ der „Krone“ gestern zeigte. Das Vertrauen in die Verkündungen der Politik - ja, es ist längst dahin. Aber, wen wundert´s?

Laschet oder Söder? Mit welchem Kanzlerkandidaten zieht die Union in die deutsche Bundestagswahl im Herbst? Mit Armin Laschet, wie es aussieht. Denn die CDU stellte sich am Montag geschlossen hinter ihren neuen Vorsitzenden. Der bayrische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder, der am Sonntag seine Anwartschaft auf die Kanzlerkandidatur angemeldet hatte, wurde zwar von seiner CSU nominiert. Söder hatte aber zuvor davon gesprochen, seine Kandidatur sei von breiter Unterstützung durch die CDU abhängig. Diese fehlt nun. Damit scheint Laschet als CDU/CSU-Kandidat fix. Kanzler-Nachfolger von Angela Merkel ist er damit freilich noch lange nicht.

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol