Molto-Luce-Chef

„Freunde sagen schon ,Bob der Baumeister’ zu mir“

Vergangene Woche wurde der Boden betoniert, schon bald sollen die ersten Maschinen angeliefert werden, die dann im Oktober in Betrieb gehen - ratzfatz setzt Molto Luce seine Expansionspläne in Weißkirchen in die Tat um. Insgesamt werden 8,5 Millionen € investiert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Manche Freunde sagen schon ,Bob der Baumeister’ zu mir“, erzählt Fritz Eiber lächelnd, der im Vorjahr 46,47 Prozent des Lichtlösungs- und Leuchten-Experten an Christoph Königslehner abgetreten hatte. Gemeinsam treiben sie die Weiterentwicklung von Molto Luce voran und setzen mit dem Bau einer weiteren Halle in Weißkirchen den nächsten Schritt.

„Wir fanden in den bestehenden Gebäuden keinen Platz mehr, wollen aber in der Produktion noch effizienter, unabhängiger und nachhaltiger werden“, sagt Eiber. Deshalb wird ab Herbst neben einer Pulverbeschichtung auch die Blechbearbeitung für verschiedene Teile direkt in Weißkirchen passieren. Insgesamt investiert das Unternehmen in den bereits fünften Ausbauschritt in Weißkirchen 8,5 Millionen €.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 19. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)