Quer durch Gmunden

Teenager zogen im Rausch eine Spur der Verwüstung

Im Vollrausch zogen zwei Jugendliche (17, 18) gegen 1 Uhr früh in der oberösterreichischen Stadt Gmunden eine Spur der Verwüstung. Unter anderem schlugen sie bei einem Pkw, bei einem Bagger und beim „Poly“ Scheiben ein.

Der 17-Jährige und ein 18-Jähriger, beide aus dem Bezirk Gmunden, zogen am Karfreitag gegen 1 Uhr durch Gmunden. Die zwei Alkoholisierten hinterließen auf ihrem Weg eine Spur der Verwüstung.

Kennzeichen gestohlen und Scheiben eingeschlagen
Insgesamt wurden von den zwei Beschuldigten fünf Kennzeichen samt Kennzeichenhalterung von fünf verschiedenen Fahrzeugen gerissen. Bei einem dieser Fahrzeuge schlugen sie mit einem Stein die vordere und hintere Windschutzscheibe ein. Außerdem schlugen sie bei einem Bagger auf einer Baustelle mit einem Stein die Seitenscheibe ein.

Verwüstung auch im Kindergarten
Auf ihrem Weg wurden außerdem ein Springbrunnen, ein Zeitungsständer und diverse Seitenspiegel von parkenden Fahrzeugen beschädigt. Zusätzlich kam es laut eigenen Angaben der Beschuldigten zu Beschädigungen von Straßenlaternen. Auch entfernten sie diverse Verkehrsschilder bei einer weiteren Baustelle und entsorgten sie anschließend in der angrenzenden Wiese. Bei einer Schule schlugen sie mit einem Stein ein Fenster ein und beschädigten ein Pflanzenbeet eines Kindergartens.

Anzeige bei Polizei verriet die Täter
Wenige Stunden später begaben sich die beiden zur Polizeiinspektion Gmunden. Jedoch nicht mit dem Vorhaben die Taten zu gestehen, sondern um den Kennzeichenverlust des eigenen Mopeds anzuzeigen. Die Beschreibung einer zuvor aufmerksamen Zeugin passte auf die zwei jungen Männer, und so wurden sie zu den Verwüstungen befragt.

Gedächtnislücken durch Alkohol
Bei den Vernehmungen legte der 17-Jährige ein umfassendes Geständnis ab. Der 18-Jährige gab an, sich aufgrund der starken Alkoholisierung an nichts mehr erinnern zu können. Die beiden Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft Wels und auch der BH Gmunden wegen Übertretungen der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol