Für die Eisbullen

Nur noch ein Sieg kann die Saison retten

Salzburg
01.04.2021 15:20

Die Eisbullen müssen heute (19.30) in Klagenfurt unbedingt gewinnen.

Comic-Held Popeye stärkte seine Muskeln immer durch eine Dose Spinat und war danach unbesiegbar. Vielleicht sollten es die Eisbullen am heutigen Gründonnerstag auch damit versuchen, denn im dritten Halbfinaltreff mit dem KAC steht beinahe schon die komplette Saison auf dem Spiel. Sollten die Salzburger nach den bisherigen beiden Pleiten heute auch Spiel drei verlieren, können sie schon vorzeitig ihren Corona-Urlaub planen. Denn in der Geschichte der höchsten österreichischen Eishockeyliga hat es erst ein Team geschafft, einen 0:3-Serienrückstand in einen Sieg umzudrehen. 2010 gelang Linz das Kunststück gegen Wien.

(Bild: Tröster Andreas)

Daran wollen die Bulls aber zumindest vorerst noch nicht denken. Stürmer Alex Rauchenwald, der bei der Heimpleite am Dienstag einer der Aktivposten war und seinen dritten Treffer im laufenden Play-off erzielte, meinte: „Wir haben nach wie vor genügend Selbstvertrauen, sind alle gut drauf und glauben an die Wende.“ In eine ähnliche Kerbe schlug auch der kanadische Verteidiger Taylor Chorney: „Das ist eine best-of-seven-Serie, wir sollten nicht zu viel zurückschauen, sondern uns auf das dritte Spiel in Klagenfurt konzentrieren.“

Siebtes Mal 0:2 hinten
Beide wissen auch genau, was die Bulls heute besser machen müssen als zuletzt. „Bei knappen Führungen müssen wir ruhig bleiben, dürfen keine dummen Strafen nehmen. Zudem sollten wir öfter aufs Tor schießen“, erklärte Rauchenwald. Zum siebten Mal sind die Eisbullen, die schon gestern nach Kärnten fuhren, in einer Play-off-Serie 0:2 in Rückstand. Dreimal drehte man den Spieß um. Soll die Chance auf ein viertes Mal halbwegs in Takt bleiben, muss ein Sieg her.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Salzburg



Kostenlose Spiele