Sehr hohe Inzidenz

Bezirk Braunau hat 400-er Marke überschritten

Nun ist es also passiert: Der Bezirk Braunau hat am Donnerstag den kritischen Inzidenzwert von 400 überschritten, hält nun bei 415. Aus dem Krisenstab heißt es, dass man bereits an Plänen für mögliche Kontrollen arbeitet. Außerdem wird der Testbus des Landes auch in den kommenden Tagen im Innviertel herumfahren.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In den kommenden Tagen liegt weiterhin ein Hauptaugenmerk auf den Bezirken mit hoher Inzidenz, insbesondere Braunau und Vöcklabruck. Gemeinsam mit den Bezirkshauptmannschaften und den Bürgermeistern vor Ort wurde bereits eine Kommunikationsoffensive unter dem Motto „Rechtzeitig handeln“ gestartet, um die Bevölkerung auf die hohen Infektionsraten zu sensibilisieren.

Pläne werden bearbeitet
Der Testbus war bereits in Attnang Puchheim, Vöcklamarkt, Hochburg/Ach, Munderfing und Lengau und wird in den nächsten Tagen in Ostermiething (1.4.) und Pöndorf (2.4.) Halt machen. Gleichzeitig wird mit den Behörden vor Ort bereits an Plänen für mögliche Kontrollen gearbeitet, die laut Bundesvorgabe notwendig sind, wenn die 7-Tages-Inzidenz sieben Tage lang über 400 liegt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)