08.03.2021 09:57 |

Tests, Fernschule usw.

Hermagor wird abgeriegelt: Diese Maßnahmen gelten

Die neuen Teststandorte in den Bezirken Hermagor und Spittal in Kärnten sind seit Sonntag in Betrieb. Am Sonntag stieg die Sieben-Tage-Inzidenz in Hermagor auf 576 an. Ab Montag gilt Fernunterricht für rund 700 Schüler.

Schon am Sonntag starteten im Bezirk Hermagor die neuen, eigens für die Abriegelung der Region eingerichteten Corona-Teststandorte mit der Abnahme von Proben. Denn ab Dienstag gibt es nur noch zwei Möglichkeiten, die das Verlassen des Bezirkes erlauben: Entweder man hat einen Nachweis für eine überstandene Corona-Infektion oder man kann einen negativen Testbescheid vorweisen - dieser darf maximal 48 Stunden alt sein! Nasenbohrtests, wie sie seit Wochen in den heimischen Schulen verwendet werden, sind nicht zulässig. Das Negativ-Ergebnis muss durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Alle Teststandorte in Hermagor und Spittal (genauere Infos finden Sie hier):

  • Oberdrauburg
  • Winklern
  • Lesachtal
  • St. Stefan im Gailtal
  • Kötschach-Mauthen
  • Hermagor

Sieben-Tage-Inzidenz bei 576
Diese Maßnahmen wurden vom Bund beschlossen und sie verursachten viel Verwirrung. Jetzt, einen Tag vor dem Start, ist vieles klarer - denn inzwischen übermittelte das Gesundheitsministerium den Landeshauptleuten den Erlass mit den verschärften Corona-Maßnahmen. Demnach sind Negativ-Tests für das Verlassen von Bezirken bzw. „lokal abgegrenzten Hotspots“ notwendig, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz dort über 400 liegt. In Hermagor war diese Zahl in den vergangenen Wochen mehrmals sogar über 600 gestiegen, derzeit liegt sie bei 576.

Neu sind aber nicht nur die Ausreise-Tests, sondern auch die Regelungen für Gottesdienste (maximal zehn Personen) und Schulunterricht: Dieser findet für rund 700 Schüler, die in den Bezirk ein- oder auspendeln, bereits ab Montag wieder als Fernunterricht statt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol