05.03.2021 15:25 |

Schwerpunktkontrollen

Tiktok-Aufruf: 54 Jugendliche in Wien angezeigt

Bei den Schwerpunktaktionen der Polizei in der Wiener Innenstadt hat es auch am Donnerstag wieder Amtshandlungen gegen vor allem Jugendliche gegeben. Die Beamten sprachen 54 Anzeigen aus und verfügten 21 Organmandate. Den Anstoß für die Schwerpunktkontrollen hatte ein Aufruf einer Jugendlichen auf Tiktok gegeben.

Das Mädchen hatte Anfang Februar in dem Videoportal kundgetan, es sei „heute in der Innenstadt zu sehen“, was etliche ihrer deutlich mehr als 100.000 Follower in dem sozialen Netzwerk dazu brachte, in die City zu strömen. Das Mädchen soll dafür bekannt sein, sich bei Schlägereien zu filmen oder filmen zu lassen und diese Videos online zu stellen.

Wegen des plötzlichen Zustroms vieler Jugendlicher, und auch um befürchtete strafbare Handlungen wie solche Raufereien unter Teenagern zu verhindern, wurden die Polizeikontrollen verstärkt, wie es in einer Aussendung der Exekutive hieß.

Am Donnerstag kam es bei diesen Kontrollen zu 132 Identitätsfeststellungen, 54 Anzeigen und 21 Organmandaten nach der Covid-19-Notmaßnahmenverordnung, dem Wiener Landessicherheitsgesetz, dem Jugendschutzgesetz und dem Suchtmittelgesetz. Insgesamt sei der Zustrom aber rückläufig, berichtete die Polizei.

Quelle: APA

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol