02.03.2021 18:07 |

Kanzler rückt aus

Kurz beklagt sich über „Dirty Campaigning“

Rund um die jüngsten gegen die ÖVP erhobenen Korruptionsvorwürfe geht der Bundeskanzler einmal mehr in die Offensive - diesmal allerdings richtet sich seine Kritik nicht gegen die Justiz, sondern gegen die Online-Plattform des Ex-Abgeordneten Peter Pilz, die laut Kurz Schmutzkampagnen gegen ihn betreibe.

Bevor der Ibiza-U-Ausschuss - womöglich mit neuen türkis-blauen Chats ausgestattet - wieder tagt und diese Woche auch eine ÖVP-nahe Unternehmerin befragt, rückte bereits der Kanzler aus: Vor Journalisten sprach er über Ermittlungen der Korruptionsstaatsanwaltschaft zu einem angeblichen Gratisurlaub im Haus der nun geladenen Unternehmerin auf Mallorca. Die Justiz prüft offenbar, ob Kurz 2018 im Haus der Dame kostenlos untergekommen ist - was aber nicht stimme, so der Kanzler.

Kurz sieht in der Genese der Ermittlungen ein Beispiel für „Dirty Campaigning“ gegen ihn, im konkreten Fall von der Netz-Plattform des Ex-Abgeordneten Peter Pilz. Denn der Vorwurf stammt laut Kurz von dort, der Leiter der Plattform habe selbst und noch vor Erscheinen eines Artikels als Zeuge ausgesagt - und damit die Sache mit falschen Behauptungen erst losgetreten, so Kurz.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol