02.03.2021 12:30 |

Corona in Kärnten

Zwölf-Punkte-Paket: Hermagor bald als Vorbild

Die Bundesregierung will bei Maßnahmen für Bezirke mit hohen Covid-Zahlen künftig auf die Erfahrungen aus Hermagor zurückgreifen.

Mehr Freiheiten für Bundesländer mit niedrigen Zahlen, strengere Maßnahmen für jene mit höheren: Landeshauptmann Peter Kaiser steht der Idee der Regierung für regional unterschiedliche Öffnungsschritte skeptisch gegenüber. Aber zumindest gebe es nun Perspektiven - zeitlich und anhand der Zahlen. Denn ab einer Inzidenz von 400 soll es künftig schärfere Maßnahmen geben: „Die Erfahrungen aus Hermagor mit unserem Zwölf-Punkte-Paket sollen in die bundesweiten Überlegungen einfließen“, sagt Kaiser.

Kaiser hofft auf greifen der Maßnahmen
Im Lauf der Woche ist dazu ein Gespräch mit Gesundheitsminister Rudolf Anschober geplant. Kaiser hofft, dass bis dahin die getroffenen Maßnahmen im Bezirk greifen, „und die Zahlen unter die Marke von 400 fallen.“ Der Landeschef begrüßt auch, dass mit 15. März der gemeinsame Sport für Kinder, die ohnehin regelmäßig getestet werden, ermöglicht werden soll.

Schrittweise Öffnung der Kultur
In weiterer Folge spricht sich Kaiser auch für die schrittweise Öffnung der Kultur aus, abhängig von den Infektionszahlen sowie der Entwicklung der Kapazitäten in den Spitälern. Zuletzt wurden in Kärnten 45 Corona-Neuinfektionen registriert, ein Patient starb an oder mit Covid19. Stationär behandelt werden 96 Patienten (+9), 15 (+1) auf der Intensivstation.

Teresa Spari
Teresa Spari
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol