Am Linzer Bahnhof

20-Jährige überfiel mit Klappmesser Passanten

Mit einem Klappmesser überfiel, bedrohte und verletzte eine 20-Jährige am Linzer Bahnhof einen Passanten, forderte 50 Euro. Die Räuberin wurde festgenommen.

Eine vorerst unbekannte Täterin forderte am 24. Februar 2021 gegen 11.15 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Linz Hauptbahnhof“ Richtung stadteinwärts von einem 42-jährigen Linzer 50 Euro. Da er angab kein Geld bei sich zu haben, zückte die Frau ein Klappmesser und hielt es ihm gegen die Brust. Der 42-Jährige wich aus und wurde dabei mit dem Messer an der Hand verletzt.

Festnahme beim „Kärntner Auge“
Eine eingeleitete Fahndung führte zum Erfolg, die Verdächtige wurde beim sogenannten Kärntnerauge festgenommen. Die Tatwaffe konnte die Polizei in ihrem Rucksack finden und sicherstellen. Die 20-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land gab an, dass sie lediglich eine Glasscherbe in der Hand hielt und Schulden von ihm einfordern wollte. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz wurde sie in die Justizanstalt Linz gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)