23.02.2021 13:54 |

Hatte Elektroschocker

Aggressiver Maskenverweigerer in Wien festgenommen

Ausgerastet ist ein 42 Jahre alter Verdächtiger in Wien, als er am Montagmorgen von Sicherheitsmitarbeitern beim Westbahnhof auf die fehlende FFP2-Maske angesprochen wurde. Der mutmaßliche Täter bedrohte die Mitarbeiter, zückte dann auch noch einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker, ehe er die Flucht antrat. Der Verdächtige kam jedoch nicht weit.

Gegen 7.45 Uhr kam es in der Halle des Westbahnhofs zum Aufeinandertreffen, das rasch eskalierte. Nach wüsten Beschimpfungen und Drohungen, die der Wiener mutmaßlich ausstieß, holte der Verdächtige auch noch den getarnten Elektroschocker hervor, richtete ihn auf die Mitarbeiter und löste ihn mehrmals aus, so Christopher Verhnjak von der Wiener Polizei.

In der Folge trat der Wiener die Flucht an, konnte jedoch rasch im Zuge einer Sofortfahndung von der Polizei in einem Fast-Food-Lokal gestellt werden. Auch in Gegenwart der Beamten zeigte sich der Verdächtige weiter aggressiv. Der als Taschenlampe getarnte Elektroschocker wurde sicherstellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol