14.02.2021 08:54 |

Schwieriger Einsatz

Familie mit drei Kindern vor den Flammen gerettet

Acht Feuerwehren standen Sonntagfrüh auf dem Lorenzenberg bei Lavamünd in Kärnten im Einsatz - dort war im Dachstuhl eines abgelegenen Wohnhauses ein Feuer ausgebrochen. Bereits Samstagabend hatte der Hausbesitzer eine Stichflamme im Kamin entdeckt, diese dann aber gelöscht.

Das Wichtigste zuerst: Verletzte gibt es keine! Laut Polizei konnte die Familie mit drei Kindern, die das Haus bewohnt, rechtzeitig geweckt werden und sich ins Freie retten. Die starke Rauchentwicklung entdeckt haben Personen, die in den frühen Sonntagmorgenstunden mit Wahlwerbung unterwegs waren. Sie schlugen sofort Alarm!

Schwieriger Einsatz
Nachdem der 39 Jahre alte Familienvater und Hausbesitzer die Stichflamme Samstagabend gelöscht hatte und die Feuerwehr das Haus auf Glutnester kontrolliert hatte, ging die Familie zu Bett. Im Laufe der Nacht dürfte sich aber wieder ein Brand entwickelt haben: Acht Feuerwehren mussten am Sonntag gegen die Flammen ankämpfen!

Die Einsatzkräfte mussten sogar das Dach abdecken, um das Feuer zu löschen. Der Einsatz gestaltete sich schwierig, weil das Löschwasser erst auf den Lorenzenberg transportiert werden musste.

Das Feuer konnte nun gelöscht werden, doch der Sachschaden ist erheblich und das Haus unbewohnbar. Die fünfköpfige Familie kommt indes bei Angehörigen unter. Im Einsatz standen acht Feuerwehren mit rund 80 Kameraden und Kameradinnen.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 24. Februar 2021
Wetter Symbol