Fußball

Premier League

Zwei Mal Rot! Arsenal verliert bei Wolverhampton

Nach sieben Spielen ohne Niederlage hat sich Arsenal in der Premier League wieder einmal geschlagen geben müssen! Die Londoner verloren bei den Wolverhampton Wanderers am Dienstag trotz Führung noch mit 1:2. Ruben Neves (45.+5/Elfer) und Joao Moutinho (49.) sorgten mit ihren Toren kurz vor und nach der Pause für die Wende. Arsenal spielte 20 Minuten nur noch mit neun Spielern, nachdem Abwehrchef David Luiz (45.) und Torhüter Bernd Leno (73.) jeweils die Rote Karte gesehen hatten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach der Führung der „Gunners“ durch Nicolas Pepe (32.) musste zunächst Luiz nach einer „Notbremse“ vom Platz, Neves verwertete den Strafstoß.

In der zweiten Halbzeit berührte Leno den Ball dann außerhalb des Strafraums mit den Händen und musste ebenfalls vom Feld.

Wolverhampton hatte zuvor acht Liga-Spiele in Folge nicht mehr gesiegt. Arsenal schaffte es damit nicht, an die vorderen Plätze heranzurücken.

Die Spiele der 22. Runde:
Dienstag
Wolverhampton Wanderers - FC Arsenal 2:1 (1:1)
Sheffield United - West Bromwich Albion 2:1 (0:1)
Manchester United - FC Southampton 9:0 (4:0)
Newcastle United - Crystal Palace 1:2 (1:2)

Mittwoch
FC Burnley - Manchester City (19 Uhr)
FC Fulham - Leicester City (19 Uhr)
Leeds United - FC Everton (20.30 Uhr)
Aston Villa - West Ham United (21.15 Uhr)
FC Liverpool - Brighton (21.15 Uhr)

Donnerstag
Tottenham Hotspur - FC Chelsea (21 Uhr)

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung