27.01.2021 14:20 |

Auf Version 14.4

Lücken im iPhone-Betriebssystem - jetzt updaten!

Der US-Computerkonzern Apple hat in der Nacht auf Mittwoch ein Update für sein iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS veröffentlicht. Nutzer entsprechender Apple-Geräte sollten das Update auf Version 14.4 unbedingt einspielen. Es schließt bereits aktiv von Cyberkriminellen ausgenutzte Sicherheitslücken.

Das berichtet das IT-Portal „TechCrunch“ unter Berufung auf die Patchnotes. Darin wird eine Sicherheitslücke im Kernel, also dem Herzstück des Betriebssystems erwähnt, die bereits aktiv ausgenutzt werde. Es sei bereits zu unberechtigtem Zugriff auf Apple-Geräte gekommen.

Das Update schließt weiters eine Sicherheitslücke im Webkit-Grundgerüst des Safari-Browsers. Auch diese werdebereits ausgenutzt. Von den Sicherheitslücken sollen sämtliche iPhones und iPads betroffen sein, für die das aktuelle Betriebssystem iOS 14 erschienen ist. Das sind alle Tablets und Smartphones von Apple ab dem 2016 erschienenen iPhone 6S.

Dass Apple Lücken in seinem Betriebssystem und Browser melde, sei selten, analyisert „TechCrunch“. Apple pflege das Image eines besonders auf Sicherheit bedachten Unternehmens, das durch das hastige iOS-Update und die aktiv ausgenutzten Sicherheitslücken nun etwas entzaubert wurde.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol