Im Zug erwischt

Drogenkurier hatte ein Kilo „Gras“ im Gepäck

Ein Afghane aus Steyr war als Drogenkurier im Zug von Linz nach Salzburg unterwegs. Und er verhielt sich so auffällig, dass er samt Rucksack mit einem Kilo Cannabis erwischt wurde.

Kurz vor 19 Uhr führte die Fremdenpolizei Linz Kontrollen im Personenzug von Linz nach Salzburg durch. Auf Höhe Schwanenstadt fiel den Beamten ein 21-jähriger afghanischer Staatsbürger aus Steyr auf, der eindeutige Symptome von Suchtmittelmissbrauch aufzeigte.

Verpackt in 13 Säcke
Bei der Kontrolle stellten die Beamten im Rucksack über ein Kilogramm Cannabiskraut, verpackt in 13 Plastiksäckchen, fest und nahmen den 21-Jährigen fest. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte zu einer in Salzburg operierenden Tätergruppe gehört. Der 21-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum Salzburg eingeliefert und bereits einvernommen. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete die Überstellung in die Justizanstalt Salzburg an.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol