22.01.2021 08:52 |

Nachweis erbracht

Wien: Briten-Mutation in 12% der positiven Proben

Die Briten-Mutation ist definitiv in Österreich angekommen: So wurde in 66 von 539 Corona-Fällen in Wien die Mutation B.1.1.7. nachgewiesen. Das entspricht etwa zwölf Prozent.

„Ich habe vergangene Woche Vizerektor Oswald Wagner gebeten, dass die Medizinische Universität Wien die positiven Proben aus Wien auf das Vorliegen der B.1.1.7.-Variante untersucht. Nachdem in Österreich bisher keine systematische Überprüfung der Mutation durchgeführt wurde, kann man leider nicht sagen, wie lange diese Mutation des Covid-19-Virus in Österreich vorhanden ist“, so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker am Freitag in einer Presseaussendung.

„Weitere Entwicklung wöchentlich genau verfolgt“
Um die zukünftige Ausbreitung der neuen Virusvariante B.1.1.7. zu überwachen, seien weitere Untersuchungen nötig. „Daher wird die weitere Entwicklung von uns wöchentlich genau verfolgt werden“, so Robert Strassl vom Klinischen Institut für Labormedizin und Stephan Aberle vom Zentrum für Virologie der Medizinischen Universität Wien.

Laut Hacker werden nun sämtliche positiven Proben an mehreren Laborstandorten auf Mutationen geprüft, „um so rasch wie möglich ein entsprechendes Monitoringsystem zur Verfügung zu haben“.

In Österreich sind bereits mehr als 100 Verdachtsfälle der neuen britischen Coronavirus-Variante registriert worden. Die Fälle seien lauten Gesundheitsminister Rudolf Anschober „mehr oder weniger auf ganz Österreich verteilt“. Die Virusvariante ist weitaus ansteckender als die bisher bekannte. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol