02.01.2021 09:38 |

„Table-Gate“ bei WM

Anderson provoziert! Wirbel um falsche Tischwahl

Nach dem Match gegen den Wiener Mensur Suljovic bei der Darts-WM hatte sich der Schotte Gary Anderson über dessen langsame Spielweise und die falsche Tischwahl geärgert - nun kam es im Viertelfinale gegen Dirk van Duijvenbode am Freitag erneut zu einem „Table-Gate“.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der schottische Routinier und Weltmeister von 2015 und 2016 ließ dem Niederländer beim 5:1 keine Chance und steht im Halbfinale, wo er am Samstag auf den Engländer Dave Chisnall trifft.

Anderson zeigte eine starke Leistung und ließ sich auch von einer mehrfachen falschen Tischwahl seine Konkurrenten nicht aus der Ruhe bringen. Dirk van Duijvenbode (28) ging nach dem Walk-on nämlich zum Tisch, der eigentlich für den Schotten vorgesehen war.

Dieser Fauxpas war sicher der Aufregung geschuldet und unbeabsichtigt, doch Anderson fand das gar nicht witzig und reagierte verschnupft. Wohl aus diesem Grund „passierte“ van Duijvenbode das Hoppala noch zwei weitere Male während des Matches - und es wirkte so, als ob der Niederländer dies absichtlich machte und Anderson provozieren wollte. Am Ende half es nichts, der Schotte zog souverän ins Halbfinale ein.

Nach seinem Sieg gegen Mensur Suljovic hatte sich Anderson nicht nur furchtbar über die langsame Spielweise des Wieners echauffiert, sondern sich auch über dessen falsche Tischwahl aufgeregt - krone.at hatte darüber berichtet.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)