29.12.2020 06:24 |

Darts-WM in London

Anderson rechnet mit Suljovic ab: „Entsetzlich!“

Für Mensur Suljovic war bei der Darts-WM in London bereits in der dritten Runde Endstation. Gegen Ex-Weltmeister Gary Anderson verlor der Wiener mit 3:4. Nach der Partie rechnete der Schotte, eigentlich ein Freund des Österreichers, mit seinem Gegner und dessen einschläfernden Taktik ab: "Absolut entsetzlich. Ein Witz!"

„Vor dem Spiel wurde uns gesagt, an welchen Tischen wir sind, und es endete damit, dass ich während des Spiels am falschen Tisch war. Mensur ist an den falschen Tisch gegangen. Ich musste in den sauren Apfel beißen und damit klarkommen. Du läufst auf den Tisch zu, an dem du eigentlich bist, aber da steht dieser Typ im Weg. Mein Kopf ist damit nicht klargekommen, ich habe nach dem ersten Satz den Fokus verloren“, schimpfte Anderson gegenüber Sky Sports.

Doch das war noch lange nicht alles! Mit seiner sehr langsamen Spielweise verärgerte Suljovic nicht nur die Fans im Netz, sondern auch seinen Kontrahenten. Als Anderson, der für gewöhnlich sehr schnell spielt, seine Pfeile aus dem Board holte, stand Suljovic häufig noch am Tisch, verzögerte damit das Spiel. Was Anderson auf die Palme brachte: „Absolut entsetzlich. Ein Witz von einem Spiel. Alle fragen mich, warum ich mich immer mehr vom Darts entfremde. Das ist einer der Gründe“, schimpfte der Weltmeister von 2015 und 2016.

Anderson: „Ich hätte abegschaltet“
„Ich will einfach nur meine Darts werfen. Wenn dein Gegner besser ist als du und er dir eine Abreibung verpasst, ist das okay, aber das ist ein Haufen Mist. Am Ende habe ich gewonnen, aber wenn Darts so läuft, bin ich weg. Dann geh ich lieber Golf spielen oder so. Ich mache das nicht noch einmal durch“, wütete der Schotte. „90 Prozent der Zuschauer haben wahrscheinlich abgeschaltet. Ich hätte es jedenfalls getan!“

Suljovic: „Familie hat vor Darts immer Vorrang“
Harte Worte! Und was sagt Suljovic nach seinem WM-Aus?„Dieses Jahr war richtig hart für mich. Da waren der Coronavirus und einige Probleme in meiner Familie. Meine Familie hat vor Darts immer Vorrang. Ich habe viele Turniere verpasst und hoffe, dass ich mich nächstes Jahr nur auf Darts fokussieren kann und 2021 besser wird“, so der Österreicher.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol