29.12.2020 13:08 |

Ski-Weltcup

Reichelt ging in Bormio leer aus

Routinier Hannes Reichelt blieb im Super-G von Bormio ohne Weltcuppzähler. Am Mittwoch bekommt er in der Abfahrt eine neue Chance.

Während Vincent Kriechmayr sich hinter dem US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle über Rang zwei im Super-G von Bormio freuen konnte, erlebte Hannes Reichelt eine Enttäuschung.

Der Weltmeister von 2015 blieb auf der „Stelvio“ ohne Weltcuppunkte und musste sich mit dem 38. Rang begnügen. Das beste Saisonergebnis des 40-Jährigen bleibt damit ein 18. Rang vom Super-G in Gröden kurz vor Weihnachten.

Abfahrt mit Reichelt und Neumayer
Reichelt, der sich im Vorjahr in Bormio das Kreuzbandriss, bekommt ebendort am Mittwoch eine weitere Chance auf seine erste Spitzenplatzierung in diesem Winter. Dann steht die Abfahrt auf dem Programm, an der mit Christopher Neumayer ein weiterer Athlet des SC Radstadt teilnehmen wird.

Super-G in Bormio:
1. Ryan Cochran-Siegle (USA) 1:29.43 Minuten
2. Vincent Kriechmayr (AUT) +0,79
3. Adrian Smiseth Sejersted (NOR) +0,94
4. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) +1,18
5. Mauro Caviezel (SUI) +1,36
...
38. Hannes Reichelt (AUT) +3,55

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol