28.12.2020 15:48 |

Bei Tests entdeckt

Elf Niederländer mit Virus-Mutation infiziert

Die britische Mutation des Coronavirus SARS-CoV-2 ist inzwischen auch bei elf Niederländern nachgewiesen worden. Dies haben Stichproben in Laboruntersuchungen ergeben, teilte der Gesundheitsminister des Landes, Hugo de Jonge, am Montag dem Parlament in Den Haag mit.

Von den elf Infizierten wohnen demnach fünf in der Region Amsterdam und fünf in Rotterdam. Eine Person kommt aus Nimwegen im Osten, sie war erst kürzlich in England gewesen. Die neue Virus-Variante war vergangene Woche erstmals in den Niederlanden festgestellt worden. Der Minister kündigte weiterführende Untersuchungen über die Verbreitung dieser vermutlich sehr ansteckenden Virus-Mutation an.

Neue Varianten des Erregers SARS-CoV-2 sind außer in Großbritannien auch in Australien, Island, Italien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweden, Südkorea, Nigeria und Dänemark gefunden worden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).