16.12.2020 09:20 |

Zweites Leben nach OP

Zwölf-Kilo-Tumor entfernt: Lebensretter geehrt

Kärntner Chirurgen haben im März 2020 einen „inoperablen“ Tumor entfernt und gaben so einem Familienvater (65) sein Leben zurück. Nun wurde der Lebensretter geehrt.

„Ein unglaubliches Geschenk, für das ich unendlich dankbar bin. Ich genieße seither jeden Tag mit meiner Familie noch mehr“, sagt Karl Höberl. Der 65-Jährige lebt mit seiner Frau Monika in Maria Saal und strahlt voller Lebensfreude. Kaum zu glauben, dass der vierfache Familienvater Anfang dieses Jahres von Ärzten in mehreren Kliniken schon abgeschrieben worden war.

2012 war er an Krebs erkrankt, ein Bauchtumor war entfernt worden. Vier Jahre später kehrte der Krebs zurück. „Keine Chemotherapie schlug mehr an - in mehreren Spitälern meinte man, es sei nichts mehr zu machen“, erzählt Höberl. Ans Aufgeben dachte die Familie jedoch nicht.

Zwölf Kilo schwerer Tumor
Der Freund von Tochter Christiane ist Assistenzarzt in der Kabeg-Chirurgie im LKH Villach. Er schilderte den Fall seinem Chef, Primarius Gerhard Jenic, der entgegen aller Expertenmeinungen doch noch eine Chance sah, und sich mit seinem Team dazu entschloss, im vergangenen März den mittlerweile zwölf Kilogramm schweren Bauchtumor zu entfernen.

Österreichs Helden
„Die OP und Therapie verliefen erfolgreich. Die Teamarbeit und der Rückhalt in der Familie des Patienten waren entscheidend. Der schönste Dank ist es zu sehen, wie gut es Herrn Höberl heute geht“, sagt Jenic, der mit dieser Leistung auch die Herzen der Helden-Jury von „Krone“ und ORF gewann.

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol