02.12.2020 05:58 |

Causa Glücksspiel

„Hallo Peter! Welches Gesetz wäre wichtig?“

Schon in der verhängnisvollen Nacht auf Ibiza war das Glücksspiel Thema für Heinz-Christian Strache. Sichergestellte geheime Chats der Justiz sollen nun Polit-Absprachen belegen. So fragte der damalige FPÖ-Chef Österreichs Poker-König: „Hallo Peter! Welches Gesetz wäre für dich wichtig?“ Im Akt geht es um prominente Namen.

Wie berichtet, ermittelt die Korruptionsstaatsanwaltschaft wegen möglicher Bestechung gegen den gestürzten blauen Parteichef. Im Mittelpunkt ist ein Luxusurlaub in Italien. Der Betreiber mehrerer mittlerweile insolventer Karten-Casinos hatte Heinz-Christian Strache und dessen Familie auf seine Jacht eingeladen. Die geschätzten Kosten für Crew & Co: 10.000 Euro. Pro Tag. Der Verdacht der Justiz: quasi Jacht gegen Glücksspielgesetz.

Belastende Chats liegen „Krone“ vor
Der „Krone“ liegen nun die belastenden Handy-Chats vor. So erkundigte sich Strache ausgerechnet am Tag, als die ÖVP sich für Koalitionsverhandlungen mit der FPÖ im Oktober 2017 entschied, welches Gesetz denn für seinen Freund wichtig wäre, „damit der Wahnsinn in deiner Branche aufhört“. Auch ein Treffen mit Finanzstaatssekretär Hubert Fuchs vermittelte Strache. Nach dem Gespräch im Ministerium zeigte sich der Poker-König in einer Nachricht an Strache höchst erfreut. „Es war mein bester Besuch in diesem Haus.“

Auf der Einvernahmenliste stehen aber noch weitere prominente Namen: Zum einen Ex-Finanzminister Hartwig Löger, bald wieder Vorstand einer Versicherung. „Am besten still und leise über Löger“, war nämlich der Tipp von Strache an Fuchs bei der Verhandlung über ein Wett-Online-Paket.

Doch auch die Casinos-Chefin wird Ermittlern Rede und Antwort stehen müssen. Denn auf die Frage des damaligen Vizekanzlers, ob die Novelle zum Glücksspielgesetz für seinen Freund kommt, antwortete Fuchs: „Für Glatz-Kremsner o.k. ...“

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)