25.11.2020 18:10 |

Kogler will beruhigen

Doch keine Waffenverkäufe an Private im Lockdown

Die Aufregung war groß: Trotz Lockdown dürfen Waffengeschäfte weiter geöffnet halten, der Buchhandel und viele andere Branchen jedoch nicht. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) versucht nun, die Welle der Kritik abzuschwächen. Der Kauf von Waffen soll derzeit nur zur beruflichen Verwendung erlaubt sein.

Die Ausnahmen, welche Geschäfte trotz Lockdown geöffnet haben dürfen, sind recht rar gesät. Ganz grundsätzlich sieht die Corona-Verordnung der österreichischen Bundesregierung vor, dass „Güter des täglichen Bedarfs“ gedeckt werden können - das inkludiert etwa den Lebensmittelhandel, Drogeriemärkte, Apotheken, aber auch Banken, Tankstellen, Telekom-Geschäfte und Trafiken.

„Sicherheits- und Notfallprodukte“
Mit einer Ausnahmeregelung darf aber auch der Waffen- und Munitionshandel weiterhin geöffnet haben - es handle sich dabei um systemrelevante „Sicherheits- und Notfallprodukte“, erklärte die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zuletzt. Dass der Erwerb von Kleidung, Spielzeug und Blumen vor Ort verboten ist, Waffen und Munition aber weiterhin gekauft werden konnten, sorgte bei vielen Kritikern für Unverständnis.

Keine Waffen an Private
Vizekanzler Kogler versuchte am Mittwoch via Twitter die Wogen zu glätten. „An Privatpersonen dürfen im Lockdown keine Waffen verkauft werden“, zeigte sich der grüne Parteichef einsichtig. Weiters soll auch der in dem Zusammenhang oft angesprochene Buchhandel unterstützt werden - 200.000 Euro stünden nun für den Ausbau von Web-Shops und Kundenservice bereit, so Kogler.

Stephan Brodicky
Stephan Brodicky
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol