21.11.2020 14:07 |

Davon 18 Mitarbeiter

20 Corona-Fälle im Tauernklinikum Mittersill

Nachdem bei zwei Patienten eine Corona-Infektion nachgewiesen werden konnte, wurden 250 Mitarbeiter durchgetestet: Bei 18 von ihnen war das Testergebnis positiv. 

Die Ebene 1 im Mittersiller Tauernklinikum ist komplett gesperrt. Auch die Akut-Geriatrie und die Remobilisation bleiben bis auf weiteres geschlossen. „Dort liegen absolute Risikogruppen. Die Gefährdung ist zu groß“, sagt Kliniksprecherin Maud Sayn-Wittgenstein zur „Krone“. Auch Operationen werden ins Spital nach Zell am See ausgelagert. Die abulante Versorgung ist in Mittersill aber „zu hundert Prozent gegeben“.

Durch Umschichtungen beim Personal soll ein Engpass vermieden werden. Dass Mitarbeiter trotz Infektion - wie es laut Bundesverordnung bei geringer Viruslast möglich ist - trotzdem arbeiten, ist derzeit kein Thema. „Bei einem aktuen Engpass kann man vielleicht darüber nachdenken. Aktuell ist das aber nicht der Plan“, so die Sprecherin. Der Personal-Entfall konnte ausgeglichen werden.

Wo sich die Mitarbeiter angesteckt haben, ist unklar. Sie werden regelmäßig getestet und dazu angehalten, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Auch die Patienten müssen beim Zutritt durch eine Schleuse, wo sie auf Hinweise auf das Virus untersucht werden. Auch FFP2-Masken sind Pflicht. Wer eine Operation vor sicht hat, wird getestet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol