15.11.2020 13:34 |

Corona

Kärnten lässt Betreuungseinrichtungen offen!

Es wird alles getan, um Kindern und Schüler und Schülerinnen Betreuung zu ermöglichen - Kärnten lässt Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen offen und zahlt Gruppenförderung und Kinderstipendium weiter - Land bittet private Betreiber, auch offen zu halten

Ab kommendem Dienstag werden die Volksschüler ihren Unterricht, wie im Frühjahr, in Papierform übermittelt bekommen. Alle anderen Pflichtschüler, wie die der Mittelschulen und AHS-Unterstufen, werden den Lernstoff mittels PC bzw. Laptop digital abrufen können. Zugleich sei festgehalten, dass jeder Schüler auch in der Schule beaufsichtigt werden kann, sollte dies aus arbeitstechnischen oder anderen Gründen den Eltern zu Hause nicht möglich sein.

„Es darf zu keinen Vor- bzw. Nachteilen kommen, um die Chancengleichheit aufrechtzuerhalten“, so Landeshauptmann und Bildungsreferent Peter Kaiser, der zugleich den Lehrern seinen Dank ausspricht. „Auch sie sind in diesem Schul-Lockdown gefordert, den Lernstoff bestmöglich zu übermitteln und die Kinder zu betreuen.“

Für die Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen wurde vonseiten der Bundesregierung, entgegen der kommunizierten Schließung, keine Anordnung des Gesundheitsministeriums übermittelt. Damit ist klar - Kärnten wird die sämtliche Einrichtungen, für die das Land Kärnten verantwortlich ist, normal geöffnet lassen. Für private Kinderbetreuungseinrichtungen kann das Land jedoch keine Entscheidung treffen. Das Land Kärnten bittet jedoch alle Träger von Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen, für alle Kinder, die betreut werden müssen, offen zu halten. Die Entscheidung, doch zu schließen, liegt ausschließlich in der Verantwortung der jeweiligen Betreiber privater Betreuungseinrichtungen.


 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol