09.11.2020 10:35 |

„Nur“ 3608 neue Fälle

Neuinfektionen in Tschechien gehen steil zurück

Die strengen Corona-Maßnahmen in Tschechien zeigen offenbar Erfolg: Mit 3608 Neuinfektionen innerhalb eines Tages wurde die niedrigste Zahl an neuen Fällen seit vier Wochen verzeichnet. Wie das Gesundheitsministerium berichtete, sind dies 3000 weniger registrierte Fälle als noch vor einer Woche.

Bislang haben sich mehr als 414.000 Menschen in dem 10,7-Millionen-Einwohner-Land mit dem Erreger angesteckt. Laut Johns-Hopkins-Universität starben mit Stand Montagvormittag bereits 4858 Menschen nach einer Infektion mit SARS-Cov-2.

Nächtliche Ausgangssperre, Geschäfte mussten schließen
Das Coronavirus hatte sich in den vergangenen Wochen rasant in unserem nördlichen Nachbarland ausgebreitet. Um die Situation unter Kontrolle zu bringen, wurde eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 21 Uhr und 4.59 Uhr verhängt. Ein Mund-Nasen-Schutz im Freien innerhalb des bebauten Gebiets von Städten und Gemeinden wurde verpflichtend, wenn ein Abstand von zwei Metern nicht eingehalten werden konnte. Alle Shops ausgenommen Lebensmittelgeschäfte, Drogerien und Apotheken mussten schließen. 

Wiedereröffnung der Schulen gefordert
Alle Bildungseinrichtungen mit Ausnahme der Kindergärten mussten ebenfalls Mitte Oktober den Betrieb aussetzen. Gegen diese Maßnahme formiert sich nun Widerstand: Der Verband der örtlichen Kommunal-Selbstverwaltungen forderte eine Wiederöffnung der Schulen. Vor allem der Präsenz-Unterricht der Volksschulen für Kinder von sechs bis zehn Jahren und der anschließenden Schulstufe sollte so bald wie möglich wieder aufgenommen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).