Corona-Virus:

Wieder vier neue Todesfälle in Oberösterreich

Seit Montag hat es in Oberösterreich 568 neu an Covid-19 Infizierte gegeben und leider auch vier neue Todesfälle, darunter der Fall eines 37-Jährigen aus Wels.

Vier neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Krisenstab des Landes Oberösterreich am Dienstag gemeldet. Drei Über-80-Jährige und ein erst 37-Jähriger aus Wels - allerdings auch mit Vorerkrankungen - sind mit oder an Covid-19 gestorben. Insgesamt waren am Dienstag (Stand 17 Uhr) 4527 Menschen in OÖ mit dem Virus infiziert, 568 neu im Vergleich zu Montag.

Wöchentlicher Gratis-Test in Bayern
Durch die aktuellen Regelungen in Bayern - Lockdown im Landkreis Rottal-Inn - übernimmt der Freistaat einmal pro Woche die Kosten eines Covid-19-Tests für Berufspendler in einer der Teststraßen im jeweiligen Landkreis. 13.716 Oberösterreicher befanden sich am Dienstag in Quarantäne, 302 Infizierte wurden im Spital, 30 auf einer Intensivstation behandelt.

Fallhäufungen weitgehend stabil
Die Fallhäufungen im Land waren relativ stabil. An der Landwirtschaftlichen Fachschule und Berufsschule Waizenkirchen blieb es bei 21 positiven Schülern, im Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Rohrbach kamen drei auf insgesamt neun Schüler und 15 Lehrkräfte dazu. Stabil blieb der Cluster um einen Fußballverein im Bezirk Grieskirchen mit 41 Personen. Bei einem fleischverarbeitenden Betrieb im Bezirk Perg wurden vier Mitarbeiter positiv getestet. Tests und Kontaktpersonenmanagement waren noch nicht abgeschlossen. Bei einem fleischverarbeitenden Betrieb im Bezirk Ried war die Zahl der Infizierten stabil bei 161. Die Sperrstunde wurde in 702 Lokalen und Betrieben kontrolliert, es gab sechs Anzeigen.

186 Altenheim-Bewohner positiv
In 32 Senioren- und Pflegeheimen im Land waren am Dienstag 102 Mitarbeiter und 186 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet worden. Im Vergleich zum Vortag kamen 27 Mitarbeiter und 44 Bewohner hinzu. Bei einem AGES-Screening wurden zwei Alten- und Pflegeheime, zwei Einrichtungen der Mobilen Pflege sowie fünf Einrichtungen der Chancengleichheit überprüft, wobei von 361 abgenommenen Tests zwei Proben positiv waren.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol