23.10.2020 12:25 |

„Völlig unvorbereitet“

Rendi-Wagner kritisiert „Corona-Showpolitik“

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner geht angesichts der Verzögerungen bei den Corona-Verordnungen hart ins Gericht mit der Bundesregierung. Das lange Warten auf die tatsächlichen Bestimmungen, die meist vorab im Rahmen von Pressekonferenzen angekündigt werden, sei „reiner Showpolitik“ geschuldet, so die SPÖ-Chefin.

Verordnungen sollen künftig bereits vorliegen, wenn Maßnahmen der Öffentlichkeit vorgestellt werden, so die Forderung von Rendi-Wagner am Rande einer Pressekonferenz am Freitag. Die neu erlassenen Maßnahmen, die am vergangenen Montag präsentiert wurden, seien jedenfalls „völlig unvorbereitet“ erfolgt - es habe vier Tage gebraucht, um schließlich eine rechtliche Basis dafür zu legen, so die SPÖ-Chefin.

Bevölkerung als „Sündenbock“
Auch an den Plänen zur Reduktion der Infektionszahlen mit dem Coronavirus äußert Rendi-Wagner Kritik. Die Bevölkerung werde nicht nur zum „Sündenbock“ für den Anstieg der Neuinfektionen gemacht, die neuen Regeln würden zudem für „mehr Verwirrung statt Klarheit“ sorgen.

Maßnahmen ab Sonntag in Kraft
Die neue Verordnung, die etwa die maximale Personenzahl bei Treffen und kleinen Events abseits der eigenen vier Wände reduziert und auch die Ein-Meter-Abstandsregel im öffentlichen Raum wiederbelebt, war am Donnerstagabend veröffentlicht worden. Ihr Inkrafttreten wurde auf Sonntag verschoben. Für Rendi-Wagner setzt sich damit das „Chaos“ der vergangenen Wochen fort. Mit „Showpolitik“ bewältige man die Krise nicht, betonte sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol