23.10.2020 05:45 |

Tauziehen geht weiter

Gegenwind: Windpark wird Fall fürs Höchstgericht

Das rechtliche Tauziehen um Kärntens ersten Windpark geht in die Verlängerung. Noch bevor die Behörde über das Vorhaben entschieden hat, kündigen Gegner der acht geplanten Räder auf der Koralm Rechtsmittel an. Sie wollen den Windpark nämlich unbedingt beim Bundesverwaltungsgericht bekämpfen.

Nach zehn Jahren Planung und Behördenverfahren ging diese Woche die Verhandlung zur Umweltverträglichkeitsprüfung zum Windpark Bärofen über die Bühne (wir berichteten). Bei einem 14-stündigen Verhandlungsmarathon haben Sachverständige 32 Fachgebiete durchleuchtet. „Während die Projektinitiatoren fest mit einem positiven Bescheid für das Windkraftwerk rechnen, ist der Ausgang des Umweltverträglichkeitsverfahrens für Behördenleiter Albert Kreiner aber völlig offen. In ein bis zwei Monaten sei mit einem Bescheid zu rechnen.

Weiterer Widerstand
Sollte die Behörde grünes Licht geben, kündigen Projektgegner weiteren Widerstand an. „Wir werden in diesem Fall sicher Rechtsmittel in Form einer Verwaltungsgerichtsbeschwerde ergreifen“, wettert der Anwalt der Windkraft-Gegner, Christian Ragger. Hauptkritikpunkte seien angebliche Raumplanungskonflikte, zu geringe Ausgleichsflächen, Eingriffe in das Landschaftsbild und die Kumulierung von insgesamt 92 beantragten Rädern.

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol