Aktuelle Lage

Corona in OÖ: Zwei Todesfälle, 311 Neuinfektionen

Zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gab der Krisenstab des Landes Oberösterreich Dienstagnachmittag bekannt. Weiters wurden von Montag auf Dienstag innerhalb von 24 Stunden 311 Neuinfektionen verzeichnet. 

Zwei Männer starben im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Ried: Ein 83-Jähriger aus dem Bezirk Ried und ein 81-Jähriger aus dem Bezirk Braunau. Bereits am Montag hat Oberösterreich vier Tote (62, 78, 87 und 105 Jahre) im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Zwei davon lebten in Pflegeheimen. Die Zahl der Opfer seit Beginn der Pandemie stieg im Bundesland mit den zwei aktuellen Fällen auf 86.

Viele Neuinfektionen
Mit Stand Dienstag, 12 Uhr, gab‘s in Oberösterreich 1948 aktive Coronafälle. Innerhalb von 24 Stunden wurden 311 Neuinfektionen verzeichnet. Auch in den Altenheimen des Landes gibt es immer mehr Fälle:
Wels Stadt: 12 Mitarbeiter und 27 Bewohner
Bezirk Rohrbach: 2 Mitarbeiter, 3 Bewohner, 1 Folgefall
Seniorenzentrum Linz: 3 Mitarbeiter, 20 Bewohner
Bezirk Urfahr-Umgebung: 5 Mitarbeiter, 4 Bewohner
Bad Goisern: 7 Mitarbeiter, 24 Bewohner
Bezirk Ried: 3 Mitarbeiter, 4 Bewohner, 1 sonst. Personal
Bezirk Linz-Land: 1 Mitarbeiter, 5 Bewohner

14 Fälle in NMS Vöcklabruck
Von Montag auf Dienstag wurden in Summe 25 Schülerinnen und Schüler sowie 14 Lehrkräfte von 23 Schulstandorten in Oberösterreich positiv auf Covid-19 getestet. In der NMS Franziskanerinnen Vöcklabruck wurden 10 Lehrer und vier Schüler positiv getestet.

Cluster in Bezirkshauptmannschaft Ried 
Die Fallhäufung innerhalb der Bezirkshauptmannschaft Ried umfasst 13 positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, 70 weitere werden heute und morgen getestet. Dies habe laut Krisenstab des Landes keine Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, ebenso wenig wie auf die Aufgaben der BH Ried im Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie wie etwa das Contact-Tracing.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol