19.10.2020 06:21 |

In Osttirol:

Schwerpunktaktion rund um Schulen und Kindergärten

2680 Mal strafte die Tiroler Polizei in einer Schwerpunktaktion rund um das Thema „Schulwegsicherheit“ ab. Die Aktion fand zwischen September und Oktober an Schulen in allen Gemeinden, auch in Osttirol, statt. Die meisten - 2471 Delikte - waren zu flott unterwegs!

„Auch wenn die Polizei in den ersten Wochen nach Schulbeginn etliche Übertretungen ahnden musste, so kann dennoch im Gesamten ein positives Resümee gezogen werden. Der weit überwiegende Teil der Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker verhält sich gerade im Nahbereich von Schulen und Kindergärten sehr verantwortungsbewusst“, teilt Markus Widmann von der Tiroler Landesverkehrsabteilung in einer Aussendung mit. Die Kontrollen wurden morgens, mittags und abens im Nah- und Einzugsgebiet von Schulen durchgeführt.

Das Ergebnis:
- 2471 Geschwindigkeitsübertretungen
- 12 fehlende Kindersicherung (Vormerkdelikt)
- 58 nicht angelegte Sicherheitsgurte
- 41 Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung
- 98 sonstige Verkehrsdelikte

Ein Unfall ereignete sich glüchlicherweise nicht. Während es in Tristach etwa kaum Überschreitungen gab, stachen andere Orte, wie Matrei in Osttirol negativ hervor. Die Polizei appelliert an Eltern und andere Lenker weiterhin Vorsicht warlten zu lassen. Die Erfahrung zeige nämlich, dass sich Kinder und Jugendliche stark auf den Links-Rechts-Links-Blick verlassen oder ohnehin erwarten, dass Autofahrer anhalten.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol