14.10.2020 19:38 |

Schule in Kärnten

So kann Distance Learning gut funktionieren

Ein positives Beispiel dafür, dass auch in einer Krise Projekte erfolgreich verlaufen können, setzen Kärntner Schulen.

Quasi über Nacht wurde unser Schulsystem heuer umgekrempelt: Statt Präsenzunterricht in der Schule mussten Tausende Schülerinnen und Schüler - und deren Eltern - die Schulfächer von zu Hause aus managen.

Preis für digitales Lernen
In einigen Fällen hat das für Chaos gesorgt - doch es gibt auch herausragende Beispiele dafür, wie digitales Lernen problemlos und effektiv funktionieren kann. Zwei Schulen sind nun von der Bildungsdirektion, dem Landesverband der Elternvereine, der Pädag sowie der Arbeiter- und Wirtschaftskammer für ihre innovativen Projekte mit der „Schulpartnerschaftssonne“ prämiert worden. „Was in den letzten Monaten passiert ist, haben Schulversuche in Jahrzehnten nicht geschafft“, lobt Klaus Schöffmann, stv. Elternvereinspräsident für den höheren Schulbereich.

Informatik ab der ersten Klasse
In der Primarstufe brilliert die christliche Volksschule Trinity in Lind. „Bei uns gibt’s ab der ersten Klasse Informatik-Unterricht, das hat bei der Umstellung geholfen“, berichtet Direktorin Heidemarie Travnik. Lehrer drehten Erklärvideos, die schul-eigenen Tablets wurden verteilt, der digitale Kontakt zwischen Kindern, Eltern und Schule lief gut. Travnik: „Gleiches gilt auch im Krankheitsfall.“

Angstfach Mathematik in Coron-Krise
Das Angstfach Mathematik „trotz aller Schwierigkeiten zu einem angenehmen, digitalen Fach“ gemacht hat laut BHAK-Direktor Florian Buchmayr Professor Bernhard Mödlagl. „Es gibt ein virtuelles Schulheft, die Aufgaben können mit den bekannten Office-Programmen absolviert werden. Wir haben das Projekt bereits evaluiert und verbessert“, so Buchmayr. Für die Preisträger gibt es neben einer gläsernen Sonne eine Urkunde, Gutscheine, USB-Sticks und Bücher.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol