In Großraming:

„Wir erhalten Schulbetrieb via Internet aufrecht“

Die Neue Mittelschule und das Poly in Großraming mussten zumachen, weil 10 von 25 Lehrern infiziert sind, aber alle unterrichten von daheim. Auch Schüler und Mitarbeiter sind infiziert.

Geschlossen bleiben für zumindest zehn Tage die NMS Großraming und das angeschlossene Poly, weil zehn von 26 Lehrern Covid-19-positiv sind sowie acht Schüler, zwei Mitarbeiter. Ein flächendeckender Test wurde gestern durchgeführt. „130 Schüler wurden in der Schule getestet, 80 weitere und alle Lehrer im Drive In in Waldneukirchen“, sagt Bürgermeister Günther Großauer. „Innerhalb eines Tages hoffen wir auf ein Gesamtergebnis“, meint Direktor Otto Schörkhuber, dessen Schule die erste in OÖ ist, die wegen Corona dichtgemacht wird.

Unterricht geht weiter
Aber der Unterricht geht im Distance Learning weiter. „Wir haben ja Erfahrung damit“, sagt der Direktor. Alle Lehrer machen mit, die infizierten haben zum Glück nur leichte Symptome. Der Schulcluster hat sich nach der Positiv-Testung einer Lehrerin am Samstag rasch entwickelt. Weil alle als Kontaktpersonen Kategorie 1 zählten, mussten sie in Quarantäne.

„Notbetrieb“ bleibt
Letzte Woche stand das Linzer Georg von Peuerbach Gymnasium vor der Schließung, 2 von 84 Lehrern und 25 Schüler waren infiziert. Bei der kleineren Schule in Großraming ist fast die Hälfte der Lehrer infiziert, diese hatten Kontakte zu vielen Schülern. Das war der Grund für die Bezirksbehörde Steyr-Land zu schließen. „Es hängt immer vom Fallgeschehen ab, deshalb ist es sinnvoll, die Behörden vor Ort entscheiden zu lassen“, untermauert LH-Vize Christine Haberlander die Entscheidung. Ein „Notbetrieb“ für Schüler, die zu Hause nicht betreut werden können, bleibt. Stefan Stadler, Vater einer Schülerin: „Meine Tochter kann mit Distance Learning gut umgehen. Wir hoffen aber, dass die Schule bald wieder offen ist.“

Markus Schütz, Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol