11.10.2020 12:15 |

Ski alpin

Die unheimliche Pechserie der Salzburger

Von Sabrina Maier bis Stephanie Resch: Seit Oktober 2019 mussten sieben Salzburger Skiasse unters Messer. Fünf davon erlitten mit Kreuzbandrissen schwere Knieverletzungen. Wie zuletzt eben die Stroblerin Resch beim Training in Sölden.

Oft ist es beängstigend, wie sich die Geschichte wiederholt. Vor fast genau einem Jahr riss sich die Saalbacherin Sabrina Maier im Training in Sölden das Kreuzband in linken Knie. Freitag erwischte es wieder eine Salzburger Ski-Rennläuferin beim Training am Rettenbachferner. Stephanie Resch vom WSV Strobl zog sich einen Kreuzband- und Meniskusriss im rechten Knie zu. Sie wird Montag im Salzburger Universitätsklinikum bei Helmut Klampfer operiert.

Immer wieder Sölden
Das vorläufige Ende einer schwarzen Serie für Salzburgs Skiasse seit Oktober 2019. Nach Maier flogen Bernadette Schild beim ersten Saison-RTL in Sölden, Hannes Reichelt und Christopher Neumayer kurz vor Jahresfrist in Bormio ab, allesamt mit Kreuzbandrissen. Dann traf es Stefan Brennsteiner mit einem Außenmeniskus-Riss und Knorpelschaden in Chamonix. Und schließlich landete Mirjam Puchner nach ihrem Schien- und Wadenbeinbruch 2017 zum fünften Mal in dieser Causa auf dem OP-Tisch, beendete die alte Saison vorzeitig.

Ein Salzburger Trio ist trotzdem am Start
Positiv: Schild und Brennsteiner sind wieder fit und nächste Woche am Start. Dazu kommt Roland Leitinger. Salzburgs arg gebeutelte Weltcuptruppe stellt in Sölden immerhin noch ein Trio

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol