08.10.2020 08:00 |

Jobs bei Infineon

Infineon: Forschungsgebäude mit 600 Arbeitsplätzen

Vor 50 Jahren startete Infineon in Villach mit 24 Mitarbeitern. Heute hat allein das neu in Betrieb genommene Gebäude in der Siemensstraße Kapazität für 600 Arbeitsplätze im Bereich Forschung und Entwicklung. In Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sucht Infineon neue Fachkräfte.

250 Mitarbeiter sind bereits ins neue Forschungsgebäude umgezogen, 350 weitere Arbeitsplätze wurden bzw. werden mit neuen Mitarbeitern besetzt. Man setze weiterhin auf (Aus-)Bildung und Qualifizierung, so Infineon-Vorstand Sabine Herlitschka: „Wir zeigen, dass man mit Hightech neue Arbeitsplätze schaffen kann.“

Zahlreiche Möglichkeiten
Auf insgesamt 21.000 Quadratmetern und sechs Geschossen wurden neben innovativen Laboratorien und Messtechnikflächen auch Gemeinschafts- und Besprechungsräume sowie Österreichs modernste Großküche verbaut. Drei Brücken verbinden das neue Bauwerk mit dem Gebäudebestand.

Zitat Icon

In unserem neuen Gebäude schaffen wir Raum für Forschung und Entwicklung. Hier arbeiten unsere Forscher vor allem an neuen Lösungen für den Automotive-Bereich: Elektromobilität und andere industrielle Anwendungen.

Infineon-Vorstand Sabine Herlitschka

Besonders macht den neuen Bau sein sogenannter digitaler Zwilling: „Er liefert Daten in Echtzeit und sorgt für optimales Raumklima. Die Energie beziehen wir aus dem Standort“, berichtet Projektleiter Michael Eder. Finanzvorstand Oliver Heinrich: „Das Gebäude hat den Energieverbrauch eines Niedrigenergiehauses.“

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol