Nach Herzinfarkt

Geretteter Kellner ist am Weg der Besserung

Gute Nachrichten kommen aus Linz. Jener Kellner, der am Hauptplatz beim Arbeiten mit einem Herzinfarkt kollabiert war und von zwei Polizisten und einem Soldaten reanimiert wurde, ist am Weg der Besserung.

„Wir hörten aus dem Krankenhaus, dass sein Zustand wieder stabil ist“, ist sein Chef Wolfgang Kronlechner von der „Liebhaberei“ erleichtert. Der Kellner war erst seit drei Wochen im Lokal beschäftig, galt als kerngesund.

Auch Retter fragten nach
Auch die beiden Polizisten, die bei der Lebensrettung eine so wichtige Rolle spielten, erkundigten sich schon nach dem Zustand desr 34-Jährigen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol