04.10.2020 21:37 |

Tragödie in Bayern

Wanderer bricht nahe Almbachklamm tot zusammen

Für ihn kam jede Hilfe zu spät: Ein 52-Jähriger brach am Sonntag im benachbarten Bayern auf dem Wanderweg entlang des Talgrabens zwischen Almbachklamm und der Ettenberger Wallfahrtskirche bewusstlos zusammen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Urlauber war mit seiner Familie unterwegs. Das Unglück passierte nur wenige Minuten vor dem geplanten Ziel der Wanderer.

Sämtliche Wiederbelebungsversuche waren vergeblich. Der 52-Jährige verstarb noch an Ort und Stelle. Die Bergwacht brachte den Leichnam ins Tal. Das Rote Kreuz kümmerte sich um die Hinterbliebenen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)