05.10.2020 12:03 |

Neuausrichtung:

Für Leuchtturmprojekt von FPÖ heißt es „Licht aus“

Große Pläne hatte Johann Tschürtz (FPÖ) mit der Feuerwehr als er noch Landeshauptmann-Stellvertreter und somit für die Florianis zuständig war. Inzwischen haben sich die Mehrheitsverhältnisse im Land geändert. Der jetzt verantwortliche Landesrat Heinrich Dorner (SPÖ) schlägt einen anderen Weg ein.

Neue Aufgaben sollten die Feuerwehren nach der Idee von Tschürtz übernehmen. Aus den Florianis sollten Krisenmanager, die Feuerwehrhäuser zu „Leuchttürmen“ werden. Hintergrund war die Gefahr eines Black Out, eines großflächigen Stromausfalls. In dieser Situation sollten die Feuerwehrhäuser die erste Anlaufstelle für die Bevölkerung werden. Bei den Helfern sorgten diese Pläne für gemischte Reaktionen, zumal diese mit zusätzlichen Kosten, etwa für die Anschaffung von Stromgeneratoren, verbunden gewesen wären.

Dorner will die Idee nicht weiterverfolgen. „Bei einem Black Out soll die Bevölkerung nicht in einem räumlich begrenzten Feuerwehrhaus untergebracht werden. Sinnvoller ist es, wenn Turnsäle in Schulen, Sporthallen oder Gemeindezentren zur Verfügung stehen. Dort können mehr Leute untergebracht und besser versorgt werden“, erklärt der Landesrat. Das Feuerwehrhaus könne ausschließlich als Einsatzzentrale fungieren. „Die Feuerwehrleute können so ungehindert ihrer Arbeit nachgehen“, meint Dorner.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 14°
wolkig
6° / 18°
wolkig
6° / 15°
wolkig
6° / 15°
wolkig
6° / 15°
wolkig