28.09.2020 11:10 |

Studie an Frettchen

Nasenspray hemmt im Tierversuch Coronavirus

Bei Tierversuchen hat die australische Biotechfirma Ena Respiratory jetzt festgestellt, dass ein von ihr entwickelter Nasenspray das Wachstum von Coronaviren, zu denen auch der Covid-19-Erreger SARS-CoV-2 gehört, hemmt. Dies teilte das in Melbourne beheimatete Unternehmen am Montag mit.

Der Spray sei eigentlich entwickelt worden, um das menschliche Abwehrsystem besser gegen Erkältungs- und Grippeviren zu stärken. In einer Studie an Frettchen habe sich gezeigt, dass das Medikament die Menge der Coronaviren um bis zu 96 Prozent senken könne, teilte Ena Respiratory mit.

In einigen Monaten könne man mit Tests an Menschen beginnen. Das Spray könne etwa in Kombination mit einem Coronavirus-Impfstoff eingesetzt werden, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol