27.09.2020 22:19 |

In Fusch

Wanderer in Not lotsten Bergretter mit GPS zu sich

Gegen 15 Uhr kam es am Sonntag in Fusch am Bruckerberg zu einem Rettungseinsatz der Bergrettung. Zwei Wanderer waren zuvor in unwegsames Gelände geraten. 

Die beiden Urlauber aus Deutschland (43, 48) waren am Sonntag gegen 15 Uhr am Bruckerberg in Fusch unterwegs. Dabei gerieten die beiden in unwegsames Gelände und kamen nicht mehr weiter. Sie setzten sofort einen Notruf ab. Über GPS konnten die Wanderer aus Deutschland ihre Koordinaten durchgeben. Sie wurden schließlich von sechs Mann der Bergrettung Fusch und zwei Mann der Alpinpolizei Zell am See aufgefunden und unverletzt ins Tal geleitet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol