Martinez vor Absprung

Der „Ungewollte“ ist Bayerns Supercup-Held

Es war ein wahrer Kraftakt für den FC Bayern, am Donnerstagabend den vierten Titel der Saison einzufahren und den UEFA-Supercup nach München zu holen. Erst in der Verlängerung konnte sich der deutsche Rekordmeister gegen den FC Sevilla mit 2:1 durchsetzen - ein „Ungewollter“ machte es möglich.

Der Spanier Javi Martinez, seit 2012 im Klub, wird seit Monaten als fixer Abgang bezeichnet, weil er sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung nur noch zweite oder dritte Wahl ist.

Der 32-Jährige liebäugelt mit einer Rückkehr zu Bilbao in die spanische Primera Division, fix ist der Wechsel jedoch noch nicht. Bis zum 5. Oktober muss eine Entscheidung fallen, dann endet das Transferfenster. Dass Martinez in München bleibt und nächstes Jahr ablösefrei den Verein wechselt, ist eher unwahrscheinlich.

Deshalb war das Match gegen Sevilla am Donnerstag in Budapest wohl der letzte große Auftritt des beliebten Spaniers im Dress des FC Bayern. In der 99. Spielminute kam er ins Spiel, fünf Minuten später traf er per Kopf zum 2:1-Endstand.

„Es war wie 2013, da habe ich auch ein Tor gemacht. Daher war das heute eine schöne Sache“, so Martinez, der an das Supercup-Finale gegen Chelsea vor sieben Jahren erinnert, als er ebenfalls traf und über den Pokal jubeln durfte. „Heute will ich nur ein bisschen feiern mit den Kollegen, aber wir haben am Sonntag ein Spiel (in Hoffenheim, Anm.). Wenn ich am Sonntag dabei bin, werde ich alles geben. Solange ich hier bin, werde ich dieses Trikot verteidigen.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten