20.09.2020 11:58 |

Studien in Afrika

WHO sucht nach pflanzlichem Covid-19-Heilmittel

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützt nun in Afrika die Suche nach pflanzlichen Heilmitteln für Covid-19. Experten der WHO und zweier anderer Organisationen hätten „ein Protokoll für klinische Versuche der Phase III eines pflanzlichen Arzneimittels für Covid-19 genehmigt“, erklärte die Weltgesundheitsorganisation am Samstag in ihrem regionalen Hauptsitz in Brazzaville, der Hauptstadt des Kongo.

Partner der WHO sind das Afrikanische Zentrum für Seuchenkontrolle und -prävention und die Kommission für soziale Angelegenheiten der Afrikanischen Union. „Klinische Studien der Phase III sind unerlässlich, um die Sicherheit und Wirksamkeit eines neuen medizinischen Produkts vollständig zu bewerten“, hieß es in der Erklärung. „Wenn sich ein Produkt der traditionellen Medizin als sicher, wirksam und von gesicherter Qualität erweist, wird die WHO eine groß angelegte und schnelle lokale Herstellung empfehlen.“

Kräutertrunk soll gegen Covid helfen
Die madagassische Regierung hatte Ende April einen Kräutertrunk auf Basis von Einjährigem Beifuß (Artemisia annua) präsentiert, der angeblich vorbeugend und heilend gegen das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 wirken soll.

An einer Wirksamkeit des Mittels namens „Covid Organics“, das Madagaskars Präsident Andry Rajoelina (Bild oben) bewirbt, bestehen jedoch erhebliche Zweifel. Es wurde bisher in keinerlei wissenschaftlichen Studien untersucht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol