17.09.2020 22:31 |

Negativ getestet

Corona-Fall im Kabinett: Edtstadler in Quarantäne

Nachdem eine Person im Kabinett von Europaministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) am Donnerstagnachmittag positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, befindet sich die Ministerin vorsorglich in Heimquarantäne. Edtstadler wurde bereits getestet und ist negativ. Sie warte nun zu Hause auf Anweisungen der Gesundheitsbehörden, so ein Sprecher am Abend auf APA-Anfrage.

Auch der Mitarbeiter, mit dem Edtstadler im Büro Kontakt hatte, ist in Heimquarantäne. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, hieß es in einer Pressemitteilung. Alle weiteren Kontaktpersonen wurden ebenso umgehend getestet, sind bis auf Weiteres in Heimquarantäne und werden, so wurde betont, den Behördenanweisungen vollumfänglich Folge leisten.

Teilnahme an Ratssitzung fraglich
Durch die Corona-Infektion des Kabinettsmitglieds ist offen, ob die Ministerin am Rat „Allgemeine Angelegenheiten“ kommenden Dienstag in Brüssel teilnehmen kann. Es wäre die erste Ratssitzung seit Beginn der Corona-Krise, die wieder in physischer Anwesenheit der Teilnehmer stattfinden soll.

Schallenberg sagte Reise wegen Corona-Fall ab
Am Mittwoch hatte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) eine geplante Reise nach Griechenland und Zypern abgesagt, weil ein Mitglied der Delegation im Vorfeld positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Schallenberg selbst legte jedoch einen negativen Corona-Test ab.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol