15.09.2020 13:06 |

Auf Video gebannt

„Sittenwächter“ verprügelt Bursch, weil er flirtet

Ein neues Prügelvideo, aufgenommen in Wien, sorgt derzeit für Entsetzen. Es zeigt die brutale Attacke auf einen Burschen - offenbar serbischer Abstammung -, dessen einziges Vergehen offenbar das Flirten mit seiner tschetschenischen Freundin ist. Beim Verdächtigen dürfte es sich um jenen Sittenwächter handeln, gegen die derzeit intensive Ermittlungen laufen.

Das Video, das der „Heute“ zugespielt wurde, offenbart brutale Szenen. So wird der Bursche, dessen Alter unklar ist, geschlagen, geohrfeigt und getreten. Auslöser für die Übergriffe soll lediglich das Flirten via Smartphone mit seiner tschetschenischen Freundin gewesen sein, berichtete das Blatt. Auch wird der Bursche dazu gezwungen sich zu entschuldigen, und überdies auch noch mit Vergewaltigung bedroht.

Ermittlungen gegen „Sittenwächter“
Die Polizei hatte in der Vergangenheit immer wieder über das brutale Vorgehen von sogenannten Sittenwächtern berichtet, zuletzt von Ermittlungen und auch Festnahmen von Verdächtigen, die u.a. die Internetauftritte tschetschenisch-stämmiger Frauen überwacht und bei „Fehlverhalten“ bestraft.

Wie die „Heute“ weiter berichtete, prüfe die Wiener Polizei einen Zusammenhang mit ähnlichen Videos, die Beamte im Rahmen der Ermittlungen gegen „Sittenwächter“ bereits sichergestellt hatten. Ein Zusammenhang gelte als wahrscheinlich, zitierte das Blatt Angaben der Polizeipressestelle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.