15.09.2020 10:02 |

Nächste Gemeinde

Wunsch nach einem Baustopp wächst in Steinbrunn

Die Notbremse in Sachen Bebauung haben zuletzt Jois und Eisenstadt gezogen. Beiden Gemeinden wächst der ungebremste Bau- und Siedlungswahn langsam über den Kopf. Nun könnte ein weiterer Ort nachziehen. Denn auch in Steinbrunn gibt es immer mehr Stimmen, die eine vorübergehende Bausperre fordern.

Das Nordburgenland ist durch die Nähe zu Wien als Wohnort begehrt. Besonders Gemeinden, die über gute Verkehrsanbindungen verfügen, locken Zuzügler an. Das hat auch Schattenseiten. In manchen Orten werden steigende Grundstückspreise sowie übergroße Wohnhausanlagen zum Problem. Jois hat deswegen eine vorübergehende Bausperre erlassen. Dem Beispiel folgend, ist kürzlich Eisenstadt nachgezogen. Ähnliches würde sich die SPÖ auch für Steinbrunn wünschen. „Es ist fünf vor zwölf, wir brauchen sofort einen Baustopp“, meint Gemeindevorständin Angela Gludovatz. Mit einer Unterschriftenliste will sie dem Wunsch jetzt Nachdruck verleihen. In den vergangenen Jahren seien alte Einfamilienhäuser zunehmend von Genossenschaften aber auch Investoren aufgekauft worden. Junge Familien würden hingegen mit ihrem Traum vom Eigenheim auf der Strecke bleiben und wegziehen, so Gludovatz.

Bürgermeister Thomas Kittelmann (ÖVP) ist ebenfalls nicht glücklich mit dieser Entwicklung. „Die Grundstückspreise sind bei uns nicht gering.“ Ein Baustopp für das ganze Gemeindegebiet sei aber nicht das optimale Mittel, da dadurch auch die Bewilligung kleinerer Umbauten deutlich komplizierter werde. Eine Sperre für Teilgebiete sei hingegen denkbar.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
15° / 26°
wolkig
13° / 26°
wolkig
14° / 26°
wolkig
14° / 25°
wolkig
14° / 26°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.