Tatwaffe geborgen

Welser (21) nach Messerattacke auf Ex in U-Haft

Ein 21-jähriger Welser, der seine Freundin in der Nacht auf Montag mit einem Messer niedergestochen haben soll, ist mittlerweile in Untersuchungshaft genommen worden. Auch die Tatwaffe konnte die Polizei sicherstellen.

Der Mann ist demnach geständig und hat den Beamten auch verraten, wo er die Tatwaffe entsorgt hat: Das Klappmesser lag im Traunfluss, Cobra-Taucher haben es geborgen.

Trennung als Motiv
Motiv der Tat war die kürzlich erfolgte Trennung des Paares. Der Mann hatte seine Ex-Freundin im Stiegenhaus ihres Wohnhauses in Wels abgepasst und in den Keller gezerrt. Dort soll er gedroht haben, sie zu töten. Er versetzte ihr einen Stich in die linke Schulter. Als die junge Frau zu schreien begann, flüchtete der Täter. Er wurde wenig später festgenommen. Die 19-Jährige, die eine blutende Wunde erlitten hat, wurde ins Spital eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.