12.08.2020 05:52 |

Microsoft-Schwindler

Klagenfurterin (43) Opfer eines Telefonbetrügers

Schon wieder war ein Betrüger am Werk. Diesmal traf es eine 43-jährige Frau aus dem Bezirk Klagenfurt. Ein unbekannter Täter nahm am Dienstag mit ihr telefonisch Kontakt auf und gab sich als Microsoft Mitarbeiter aus.

Der Betrüger gab an, dass der Computer der Klagenfurterin durch einen Virus geschädigt sei. Die Frau folge den Anweisungen des Anrufers, wodurch er Zugriff auf ihr Handy und Notebook erlangte. Der Täter führte Buchungen vom Onlinekonto, PayPal - Konto und dem Konto eines Onlinehändlers durch. Außerdem wurden auch Bestellungen bei Onlinefirmen durchgeführt. Dadurch erleidete die Klagenfurterin einen Schaden von mehreren tausend Euro.

Bekannte Methode
Bei dieser Betrugsform wird das Opfer in den Glauben versetzt, dass sich ein Virus auf dem PC befindet. Der Anrufer gibt sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft aus, übernimmt die Kontrolle über den Computer, entlockt den Opfern die Passwörter und tätigt Buchungen in deren Namen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.