07.08.2020 10:54 |

Masken, Sperrstunde

Erstmals Einschränkungen auf griechischer Insel

Die griechische Regierung hat erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie umfangreiche Einschränkungen auf einer Insel angeordnet. Nachdem auf der kleinen Urlaubsinsel Poros rund ein Dutzend Menschen positiv auf das Virus getestet wurden, gilt eine Maskenpflicht für alle Einrichtungen, sowohl in überdachten als auch im Freien, teilte der griechische Zivilschutz am Freitag mit.

Demnach müssen alle Geschäfte inklusive Bars, Tanzlokale und Tavernen um 23 Uhr schließen. Versammlungen von mehr als neun Personen sind nicht mehr erlaubt. Partys, religiöse Feiern sowie Wochenmärkte wurden abgesagt. In Tavernen und Restaurants sowie Bars dürfen höchstens vier Menschen an einem Tisch sitzen. Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum 17. August.

Zwei Schiffsstunden von Piräus entfernt
In Poros mit rund 4000 Einwohnern verbringen hauptsächlich Athener ihren Sommerurlaub. Die Insel ist außerdem ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, welche die griechische Hauptstadt besuchen und kurz auch eine griechische Insel sehen wollen. Im Sommer verdreifacht sich die Bevölkerung der Insel. Von Piräus aus dauert eine Fahrt mit dem Schiff rund zwei Stunden.

Registrierungs-Code für Einreise nach Griechenland erforderlich
48 Stunden vor der Einreise nach Griechenland müssen sich Österreicher auf der Internetseite der griechischen Zivilschutzbehörde registrieren. Der Antragsteller bekommt von der Behörde per E-Mail oder auf sein Handy einen QR-Code zugesandt, den er bei der Einreise vorweisen muss. Bei der Einreise kann man nach dem Zufallsprinzip für einen Corona-Test ausgewählt werden. In diesem Fall muss man sich in Selbstisolation begeben, bis das Testergebnis vorliegt (circa 24 Stunden).

Zahl von Infizierten schlagartig angestiegen
Griechenland weist - gemessen an seiner Bevölkerung von gut 10,5 Millionen - eine geringe Zahl von Infektionen mit dem Coronavirus auf. In den vergangenen Tagen ist die Zahl von Infizierten schlagartig angestiegen. Anfang der Woche waren 75 Fälle registriert worden. Am Mittwoch stiegen sie auf gut 150, wie der Zivilschutz mitteilte. Seit Ausbruch der Pandemie sind - Stand Donnerstag - 210 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus in Griechenland gestorben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.