Heuer schon 48 Tote:

August als „blutiger“Monat

Sommerzeit ist Unfallzeit - das bewahrheitet sich vor allem im August. Dieser Monat fordert auf Niederösterreichs Straßen jährlich einen besonders hohen Blutzoll mit zahlreichen Todesopfern und mehr als 900 Verletzten. Auf der A 3 an der Landesgrenze zum Burgenland hat es erst am Mittwochabend spektakulär gekracht.

Zu einem schweren Verkehrsunfall mussten Feuerwehrleute aus Pottendorf im Bezirk Baden mit Kameraden aus Hornstein und Neufeld (Bgld.) ausrücken. Auf der A 3 waren ein Wohnwagengespann und ein Pkw zusammengekracht. Der Anhänger wurde durch die Wucht des Zusammenpralls vom Zugfahrzeug abgerissen und auf die zweite Spur geschleudert. „Die Trümmer waren über hundert Meter verstreut“, berichtet ein Helfer. Ein Autoinsasse erlitt schwere Verletzungen.

Dieses Schicksal wird das Opfer in den kommenden Wochen wohl mit mehr Leidensgenossen teilen als in anderen Monaten des Jahres. Denn aus der Statstik weiß man: Der August erweist sich oft als unfallträchtig. Im vergangenen Jahr starben in diesen 31 Tagen auf heimischen Straßen 13 Menschen, 966 wurden bei Verkehrsunfällen verletzt.

Nach Corona-Lockdown wieder mehr Unfälle
Einen Anstieg der Zahl der Verkehrstoten um 20 gegenüber 2019 verzeichnete man im ersten Quartal des Jahres – dann kam der Corona-Lockdown, die Unfallzahlen sanken. „Jetzt nimmt Verkehrsaufkommen wieder zu, was man auch an der Unfallstatistik bemerkt“, erklärt Christian Gratzer vom Verkehrsclub. Bilanz in NÖ fürs erste Halbjahr: 48 Tote.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
6° / 20°
stark bewölkt
2° / 19°
stark bewölkt
7° / 17°
bedeckt
5° / 18°
stark bewölkt
-1° / 18°
stark bewölkt